halle-neustadt.info

Logo Halle-Neustadt
Skip to: site navigation/presentation

Bürgerfest in Halle-Neustadt

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Freitag 26 Mai 2006 19:35:21 von pawel
kalender.jpgZum vierten Mal findet am Dienstag, 30. Mai 2006, von 15 bis 18 Uhr, im Wohngebietszentrum Am Gastronom in Halle-Neustadt, der europäische Tag des Nachbarn statt, der jeweils am letzten Dienstag im Mai in vielen europäischen Städten gefeiert wird. In diesem Jahr beteiligen sich 460 Städte in 16 Staaten. In Deutschland wird dieses Fest auch in Bremen und in Chemnitz veranstaltet.

Das Fest wird um 15 Uhr durch den Beigeordneten Dr. Thomas Pohlack, Geschäftsbereich Planen, Bauen und Straßenverkehr, eröffnet. Für den musikalischen Auftakt sorgen drei Schülerinnen des Konservatoriums "Georg Friedrich Händel".
Mit dem europäischen Nachbarschaftstag sollen der Zurückgezogenheit und Isolierung, den abnehmenden sozialen Bindungen in denen immer mehr Menschen leben, entgegengewirkt werden. Die Bewohner sind eingeladen, sich zu Kaffee und Kuchen unter Nachbarn zu treffen, sich kennen zulernen und mal (wieder) miteinander zu reden. Wünschenswert ist es, dass das Fest der Nachbarn nicht nur dieses Jahr stattfindet, sondern sich alljährlich wiederholt, um sich als Wohngebietesfest zu etablieren.

Das Fest der Nachbarn lebt von der Beteiligung möglichst vieler. Dazu konnten die Stadtplaner die vier großen Wohnungsunternehmen GWG, WG Leuna, BWG, Halle-Neustädter Wohnungsgenossenschaft sowie die sozialen Einrichtungen und Vereine des Wohnumfeldes Bürgerladen, AWO und die Freiwillige Feuerwehr Passendorf als Partner gewinnen. Sie haben dieses Fest maßgeblich unterstützt. Organisiert wurde das Fest von der Quartiersmanagerin Jana Braun und dem Stadtteilbüro Halle Neustadt, Elke Arndt und Lutz Schendel. Auch die Streetworker der Stadt Halle beteiligen sich mit einer Hüpfburg und der Bereitstellung von Tischen und Bänken. Dank des Ottoversandladens und der Freiwilligen Feuerwehr Passendorf stehen Wasser und Strom zur Verfügung.

Das letztes Jahr fertig gestellte Wohngebietszentrum Am Gastronom ist der ideale Ort für einen Fest der Nachbarn. Mit der Erneuerung des gesamten Wohngebietszentrums, einschließlich Grünzug und Handelszone entstand ein Ort zum Treffen, Verweilen und Spielen. Der geringe Leerstand innerhalb der Einkaufszone zeigt, dass durch den Einsatz von 2 Mio. URBAN 21 Mittel auch wirtschaftliche Impulse gegeben wurden.

via halle.de